Herzlich willkommen!

Die KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH begrüßt Sie auf Ihrem Internetauftritt. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen unsere Webseite zu besuchen. Wir sind der kompetente Partner für Kommunen in allen Belangen von städtebaulicher Planung und Sanierung, nachhaltiger Stadt- und Regionalentwicklung, Kommunalberatung und Klimaschutz. Darüber hinaus sind wir Dienstleister für private Investoren, die wir umfassend bei der Ansiedlung sowie bei der Entwicklung und Realisierung von Projekten unterstützen. Nutzen Sie die Möglichkeit unsere Gesellschaft „online“ kennen zu lernen und Kontakt mit uns aufzunehmen. Über Ihr Interesse freuen wir uns sehr.

Falls Sie ein Grundstück, eine Immobilie oder einen Gewerbestandort suchen oder verkaufen wollen, dann schauen Sie auch auf das KEM-Immobilienportal bzw. auf unsere Anbieterseite bei immowelt.

 

Aktuelle Informationen

Erneute Verleihung des ADS-Gütesiegels

Auf der Grundlage einer turnusmäßigen Wiederholungsprüfung einschlägiger Unterlagen der vergangenen Geschäftsjahre hat die ADS
Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sanierungs- und Entwicklungsträger der KEM
Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH erneut das ADS-Gütesiegel verliehen.

Die KEM GmbH darf sich damit für weitere drei Jahre als von der ADS bestätigter Sanierungsträger bezeichnen. Sie darf in diesem Zeitraum das Siegel auf Ihren Geschäftspapieren verwenden und auch das Gütesiegel werblich nutzen.

Die ADS Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sanierungs- und Entwicklungsträger ist eine Arbeitsgemeinschaft des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. und ein Zusammenschluss von wichtigen in der Stadtentwicklung tätigen Unternehmen mit insgesamt rund 3.000  Mitarbeitern. Die Unternehmen, die sich unter dem Dach der ADS zusammengefunden haben, verstehen sich einerseits als Partner der Kommunen, andererseits aber als Sanierungs- und Entwicklungsträger auch als Partner der bei den Stadtentwicklungsprojekten beteiligten Bürger und Institutionen.

 


Aktuelles Kooperationsprojekt mit der TU Chemnitz zur Untersuchung aktueller Führungskulturen

Die KEM unterstützt die TU Chemnitz bei einer Befragung in mitteldeutschen Kommunalverwaltungen. Gegenstand der Erhebung ist eine Untersuchung aktueller Führungskulturen. Durch stetig wachsende Anforderungen und gesellschaftliche Veränderungen unterliegen diese einer zunehmenden Dynamik. Mit dem Projekt soll geklärt werden, welche verschiedenen Führungskulturen und Führungsstile in den mitteldeutschen Kommunen verbreitet sind und welche Führungsinstrumente angewendet werden.

Mittels eines Fragebogens werden die entsprechenden Daten erhoben. Die Erhebung richtet sich sowohl an Führungskräfte als auch die Mitarbeiter der jeweiligen Kommunen und wird anonym ausgewertet.

Neben der Erhebung soll in dem Projekt herausgearbeitet werden, welche Faktoren die Führungskultur in den Kommunalverwaltungen maßgeblich bestimmen. Es sollen zudem jene Einflüsse identifiziert werden, die einen Wandel begünstigen bzw. behindern. Hieraus ergeben sich für jede Kommune Potenziale, den Veränderungsprozessen zu begegnen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen.

Zu diesem Zweck suchen wir Kommunen, die uns bei diesem Projekt unterstützen. Die Auswertung Ihrer Kommune sowie eine kommunenübergreifende Vergleichsanalyse stehen Ihnen nach Abschluss des Projektes unentgeltlich zur Verfügung.

Interessierte Kommunen werden gebeten, sich bis 31. Juli 2016 unter folgenden Kontaktdaten mit unserer zuständigen Projektleiterin, Frau Anita Hommel, in Verbindung zu setzen:

T 0351 2105-132
E-Mail: hommel@ke-mitteldeutschland.de

 

 

Sie sind angemeldet als


[Abmelden]